Offizielles BACKFIRE Wiki
Advertisement
Offizielles BACKFIRE Wiki
695
Seiten

Reid ist ein Charakter, welcher für den zweiten Band "Twenty Hands" als wiederkehrend auftretende Figur angekündigt wurde. Er war zunächst Teil von Axtons Gruppe, schloss sich dann jedoch Juliens Partie an.

Früheres Leben

Vor Ausbruch der Apokalypse arbeitete Reid als Sekretär im GSIH, dem Krankenhaus von Georgestone.

Handlung

Band 2 - Twenty Hands

"Kapitel 13"

Reid betritt gemeinsam mit seiner Gruppe den Unterschlupf von Juliens Gruppe, wobei Axton das Reden übernimmt und die Gruppe vorstellt. Nach einigen Verhandlungen wird über Reids Kopf hinweg entschieden, dass er am nächsten Tag als Pfand in dem Unterschlupf bleibt, während Axton gemeinsam mit Roberto und Asfat Axtons Kontakte am Hafen Georgestones aufsuchen.

"Kapitel 14"

Axton droht Juliens Gruppe an, Reid hätte seine Befehle (welche nicht weiter erläutert werden), sollte der Plan schiefgehen. Als Axton dies sagt, reagiert Reid zögerlich, stimmt aber zu. Später am selben Tag versucht er, die Gruppe kennenzulernen, worauf insbesondere Kian negativ reagiert. Reid offenbart, dass er vorher gemeinsam mit Tanner im örtlichen Krankenhaus gearbeitet hat. Lenna wird daraufhin euphorisch, da ihre Melissa dort ebenso arbeitete. Reid bestätigt, dass er sie kennt und sie vermutlich noch dort sein könnte.

"Kapitel 15"

Am Abend schlägt Reid vor, Axton nachzugehen, da dieser schon längst hätte zurück sein sollen. Er entschärft die vorangegangenen Drohungen Axtons als Bluffs. Gemeinsam mit Juliens Gruppe verlässt Reid den Unterschlupf. Er erzählt Julien etwas über seine Erfahrungen mit den Untoten. Dann trifft die Gruppe auf die Leichen von Tanner und Helga, wobei jede Spur von Axton, Roberto oder Asfat fehlt. Sie ziehen weiter, während Reid noch um seinen Freund und Kollegen Tanner trauert. Er erklärt Julien, wie sich die Gruppe zusammengefunden hat und beleidigt die verstorbene Helga dabei.

"Kapitel 16"

Am Hafen angekommen öffnet die Gruppe die Halle, in der sich Axtons Kontakte befinden sollten. Darin finden sie jedoch nur Untote vor, vor welchen sie anschließend fliehen. Der Landweg bleibt aus, doch Reid findet ein funktionierendes Motorboot mit Schlüssel und hilft den anderen bei der Flucht vom Land in Richtung von Green Mountain.

"Kapitel 17"

Als die Gruppe Green Mountain erreicht, erwähnt Reid, die Ankunft sei aufgrund des geringen Sprits knapp gewesen. Anschließend schlägt der das Durchsuchen der lokalen Villen vor, was die Gruppe daraufhin durchführt. Als sie sich in einer kleinen Villa niederlassen und das Gebäude getrennt durchsuchen, diskutieren sie über die fehlenden Vorräte. In der Nacht hält Reid gemeinsam mit Kian Nachtwache.

"Kapitel 18"

Reid verlässt gemeinsam mit Kian und Lenna den Unterschlupf, um die Insel unter die Lupe zu nehmen.

"Kapitel 19"

Als Reid eine Blutspur findet, die in den Wald führt, platzt Kian der Kragen. Er wirft ihm vor, Juliens Gruppe in eine Falle gelockt zu haben und nun versuchen zu wollen, Kian und Lenna abseits im Wald auszuschalten. Reid wirft diese Vorwürfe von sich. Reid nimmt ein Rascheln im Gebüsch wahr und wird von einem Wildschwein angegriffen. Er wird zu Boden geschleudert und mehrfach durch nachfolgende Attacken verletzt, sodass er langsam das Bewusstsein verliert. Kian rettet ihn letztendlich, doch beide werden von Bewohnern des Casa Padronale gefunden und gefangengenommen. Dort werden Reids Wunden versorgt.

"Kapitel 22"

Bei den Verhandlungen zwischen Juliens Gruppe, Henry und Filippo wird Reid im Rollstuhl aus dem Casa Padronale gefahren und als Geisel behandelt. Letztendlich werden er, Kian und ihre Waffen wieder Juliens Gruppe überlassen.

"Kapitel 23"

Reid flieht gemeinsam mit Juliens Gruppe von Green Mountain, als diese von Untoten überrannt wird. Da er im Rollstuhl sitzt, wird er von unterschiedlichen Mitgliedern der Gruppe geschoben.

"Kapitel 24"

Reid bleibt schweigsam, während Julien und Kian über die nächsten Pläne streiten. Er ist dankbar, als Julien aushandelt, die Gruppe würde zunächst das GSIH aufsuchen. Sie verbringen noch eine Nacht in ihrem ursprünglichen Unterschlupf, dann begeben sie sich in Richtung des Krankenhauses. Auf dem Weg dorthin, wird der nach wie vor invalide Reid weiterhin geschoben.

Band 3 - Civilian

Reid wird in diesem Band vorkommen.

Tod

Spoiler zeigen
Reid ist am Leben.

Getötete Personen

  • Unbekannte Anzahl an Zombies

Beziehungen

Tanner Christ

Vor Ausbruch der Apokalypse waren Reid und Tanner Freunde und Kollegen im GSIH, einem Krankenhaus in Georgestone. Nach Ausbruch bildeten sie eine kleine Gruppe zusammen mit Axton und Helga. Diese beiden kannten Reid und Tanner jedoch nicht zuvor.

Axton Carlsson

Nachdem Axton aus dem Gefängnis ausgebrochen war, fand er Reid und Tanner am Straßenrand, als diese fast von Untoten überwältigt wurden. Als Axton einen Kittel aus dem GSIH erkannte, rettete er ihnen das Leben und nahm sie in seiner Gruppe Überlebender auf.

Helga Muller

Helga war Teil derselben Überlebendengruppe, in der sich auch Reid zu Beginn der Apokalypse befand. Die beiden hatten jedoch keinen weiteren Draht zueinander.

Julien T. Crow

Julien und Reid fanden zueinander, als Axton, der Leiter von Reid ehemaliger Überlebendengruppe versuchte, Juliens Gruppe zu unterwerfen. Die Überlebenden wurden dabei getrennt und Reid blieb fortan bei Julien, mit dem er recht schnell auf einen Nenner kam.

Kian L. Winter

Kian und Reid fanden zueinander, als Axton, der Leiter von Reid ehemaliger Überlebendengruppe versuchte, Kians Gruppe zu unterwerfen. Die Überlebenden wurden dabei getrennt und Reid blieb fortan bei Kian und dessen Mitstreitern. Kian misstraute Reid zunächst und hielt ihn für einen Spion, der seine Gruppe bewusst in Fallen lenken würde. Erst als sie einen gemeinsamen Feind entwickelten, erhielt Reid das Vertrauen von Kian.

Ricard Tauffle

Ricard und Reid fanden zueinander, als Axton, der Leiter von Reid ehemaliger Überlebendengruppe versuchte, Ricards Gruppe zu unterwerfen. Die Überlebenden wurden dabei getrennt und Reid blieb fortan bei Ricard und dessen Mitstreitern. Die zwei hatten zunächst keinen besonders starken Draht zueinander.

Lenna D. Wrestle

Lenna und Reid fanden zueinander, als Axton, der Leiter von Reid ehemaliger Überlebendengruppe versuchte, Lennas Gruppe zu unterwerfen. Die Überlebenden wurden dabei getrennt und Reid blieb fortan bei Lenna und dessen Mitstreitern. Die beiden verstanden sich recht schnell, da sie das gemeinsame Ziel verfolgten, das GSIH aufzusuchen. Dort, so verriet Reid es Lenna, arbeitete ihre Mutter und war vermutlich immer noch dort stationiert.

Filippo und das Casa Padronale

Die Überlebenden des Casa Padronale nahmen Reid und Kian auf Green Mountain gefangen und hielten sie fest. Reid war zu diesem Zeitpunkt schwer verwundet und Filippos Gruppe versorgte ihn. Anschließend tauschten sie Reid gegen einen weiteren Gefangenen aus.


Waffen

Vorkommen

Band 2 - Twenty Hands

Trivia

  • Der erste Charakter, der anfangs als Bösewicht auftritt und dann zu Juliens Gruppe wechselt
Advertisement